Neo Cal 560

Kalziumsuspension mit Mangan (MN) und Zink (ZN)

Neo Cal 560 mit seinem hohen Gehalt an Kalzium beugt alle physiologischen und Nährstoff unausgeglichenheit von Obst und Gemüse.

Neo Cal 560 verbessert die Grösse der Früchte und des Obstes, ihre Lagerfähigkeit ihre Widerstandsfähigkeit beim Transport. Die rigorose Auswahl des Nähstoffs, der Qualität und der speziellen Verarbeitung von Neo Cal 560 garantiert es eine hohe Wirksamkeit.

Im biologischen Anbau zugelassen.

Inhaltstoffe: Kalziumsuspensin in natürlicher Form, Salz von Mangan, Salz von Zink.

EU Düngemittel

Zusammensetzung

32,5% Calziumcarbonat
0,5% Mangansulfat
1,5% Zinksulfat

Anwendung und Dosierung

Obstbau
Dosis: 3-4 L/ha
Höchste Konzentration: Wasservolumen von mindestens 300L/ha
Zeitpunkt: Die Anwendung alle 7- 10 Tage nach Blüte bis einen Monat vor der Ernte. Mindestens 5 Behandlungen vorsehen.

Steinobst
Dosis: 5 L/ha
Höchste Konzentration: Wasservolumen von mindestens 500 L/ha
Zeitpunkt: bis zu 5 Behandlungen beginnend von der Bräunung der und alle 10-15 Tage während der Fase des Fruchtwachstums. Es wird abgeraten die Anwendung das letzte Monat vor der Ernte weil es eine weisse Patina auf den Früchten und Blättern lassen kann.

Gemüse
Dosis: 5 L/ha
Höchste Konzentration: Wasservolumen von mindestens 1000 L/ha
Zeitpunkt: 3 Anwendungen vor der Blüte, sofort nach der Blüte während des Fruchtwachstums.

Weinbau
Dosis: 5 L/ha
Höchste Konzentration: Wasservolumen von mindestens 200 L/ha
Zeitpunkt: Mindestens 4 Behandlungen vorsehen mit 5 L/ha ab dem Ansatz, Trauben schliessen, Beginn färberen und 15 Tage nachher, die Düsen auf die Trauben leiten (es wird abgeraten den Einsatz bei Tafeltrauben, weil es Flecken lassen kann).

Industriekulturen im freien Feld (Karotten usw. )
Dosis: 5 L/ha
Höhste Konzentration: Wasservolumen von mindestens 150-200 L/ha
Stadium: Wiederholung der Anwendung ab 4-6 Blätter im Abstand von 15 Tagen. Die Form von Kalziumcarbonat enthalten in NeoCal 560 kann einen weissen Belag auf den Früchten hinterlassen, deshalb vermeiden des Einsatz bei Tafeltrauben. Kein Problem bei Äpfeln, wenn sie nach der Ernte gewaschen werden.

Praktische Empfehlungen bei der Herstellung der Spritzbruehe zur Behandlung

Um eine optimale Wirkung zu haben, genügend Wasservolumen pro Ha verwenden um eine gleichmässige Bentzung auf dem vegetativen Pflanzenbereich ohne Probleme von abtropfen. Es wird empfohlen die Behandlung bei Temperaturen zwischen 6º und 25º C durchzuführen.

  • Vor der Anwendung das Rührwerk oder Mischer einschalten um eine gleichmässige Spritzbrühe zu erhalten.
  • Sobald das Fass zur Hälfte mit Wasser gefüllt ist und das Rührwerk eingeschalten das Produkt langsam einfüllen.
  • Das Gebinde zwei Mal auswaschen. Im Falle mit Mischung mit anderen Produkten, immer vorher einen vorbeugenden Test druchführen und das Produkt nach den Pulver förmigen Produkten einfüllen.

Nur im wirklichen Bedarf verwenden. Die angegebenen Dosierung nicht überschreiten. Das Produkt ist bei gewöhnlichen Temperaturen stabil.

Bei Temperaturen zwischen 5ºC und 40ºC aufbewahren. Das Produkt ist nicht brennbar. Nicht in der Umwelt liegen lassen. Den Kontakt mit den Augen und der Haut vermeiden.

oeko

Facebook

Like EuVoc auf Facebook um auf den laufenden zu bleiben!